Montag, 21. November 2016

Auf der Suche nach Stille

Mein Innerstes fängt an Amok zu laufen, zu hyperventilieren.
Ring ring. Schubs schubs. Zieh, zerr.

Ruhe, Ruhe, Ruhe... Himmelherrgottnochmal...

Der Wäscheberg hat astronomische Höhen erreicht. Wenn sich da jetzt noch eine Fliege drauf setzt, kippt er sicher um. Die Mülleimer quellen über. Das Kaninchengehege muss geputzt werden. Der Schreibtisch versinkt unter Papierkram, der bearbeitet werden muss. Auf dem Handy blinken unbeantwortete WhatsApp-Nachrichten.

Ich sitze inmitten von all dem Chaos und... Stricke.
Paintball-Schießen wäre jetzt auch schön, aber das kostet nur wieder Geld, das ich nicht habe.
Genau so wie saufen, rauchen und fressen.

Reduziere notgedrungen die Welt um mich herum auf den dünnen blauen Faden, der um meinen Zeigefinger läuft. Maximale Kontrolle aller eingehenden Reize. Masche für Masche.

"Guck", sage ich zum Freund. Ich hab' das erste Mal in meinem Leben eine Sockenferse gestrickt. Cool, oder? Hat mich nur das ganze verfickte Wochenende gekostet.

"Wäre es nicht einfacher, Socken zu kaufen?"- pfff... Banause!

"Warum verkaufst du die eigentlich nicht?"

Öh, ja, warum nicht. Mal überlegen:
Die halbe Socke hat mich in meiner Schildkrötengeschwindigkeit gute zehn Stunden hingehalten.
Bei einem Mindestlohn von 6,50 € (so viel Anspruch muss schließlich sein) und dem Materialpreis für das Knäul Sockenwolle (5 €) müsste ich für die halbe Socke schon mal 70 Euro veranschlagen (abzuführende Steuern für ein evtl. neu zu gründendes "Business" und Auktionskosten nicht eingerechnet), damit ich auf eine einigermaßen anständige Bezahlung komme.


Stell ich gleich mal bei Ibäh ein, geht bestimmt weg wie warme Semmeln zu dem Schnapperpreis.
Mit dem Hinweis, dass die zweite Socke 2017 nachgeliefert wird.

Spaß.

Ich meinte natürlich: 2018.

Aber das Hauptproblem bleibt- wie halte ich momentan diese Welt aus, ohne dabei durchzudrehen?
Hallo Hr. Psychologe, ich brauche morgen noch mal ein Gespräch...

PS: Die Anleitung für die Socken ist von hier und hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen