Montag, 20. November 2017

Die Eremitin drückt wieder durch

Ich weiß nicht, woher das kommt, dieses "will mit niemandem reden, niemandem sehen".
Nur das Nötigste sprechen.
Handyakku leer gehen lassen und ihn nicht mehr laden. WhatsApp meiden.
Mein Rekord lag kürzlich bei 67 ungelesenen Nachrichten.
Das Festnetz klingelt. Ich guck' auf's Display, aber lass es klingeln.
Es klingelt an der Haustür, aber ich mache nicht auf.

Und irgendwann packt's mich wieder, und ich "arbeite" alles akribisch ab.
Schreibe Dinge wie: "Ja, alles okay", und "sorry, hatte viel um die Ohren", und "wie geht's DIR denn?"- letztlich bin ich ja heilfroh, dass ich liebe Leute um mich habe. Das ich sie habe. Ich möchte nur manchmal einfach nichts sagen.

K. sieht mich beim Einkaufen. "Heyyy... Ja, sag mal... Ich ruf an und ruf an und erreiche niemanden... Was ist denn los, ist alles okay?"- "Ja ja, alles okay. War nur so viel los in letzter Zeit."

"Steht unser Treffen noch? Du hast dich gar nicht mehr gemeldet!"
Sch...!! Voll vergessen.
"Äh, ja, wann sollen wir? Oder sollen wir nochmal schreiben?"
"Nein nein, das machen wir gleich aus. Nachher erwische dich nicht mehr!"

Fühl' mich irgendwie mies. Die Eremitenhaut sitzt ziemlich fest.

Kommentare:

  1. Liebe Eremitin, ich glaube, so negativ ist dieses Verhalten gar nicht. Auch ich selbst kenne das ziemlich gut - aus der Zeit, als ich noch in L wohnte. Heute weiß ich, dass es ein einfacher Schutzmechanismus war: Wenn Geist und Seele mehr nicht aufnehmen können, dann geht man auf Tauchstation - und dann braucht man das eben einfach auch. Und warum nicht auch zulassen? Warum diese Phase des sich-nach-innen-Kehrens nicht zulassen?
    Ich habe nur gelernt zu signalisieren "Ich brauch grad mal Zeit für mich", damit die anderen sich eben nicht sorgen, wenn man gerade um sich selber kreiselt.
    Aber mies fühlen - nein, das muss man sich damit nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helma,
      das ist ein super Tipp- tausend Dank! ♥
      Danke auch für's "zurecht rücken" der Sicht der Dinge :-)
      Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr!
      Liebe Grüße!

      Löschen